Al and Joe in N.Y.C.

Freunde

Links

Letztes Feedback


Gratis bloggen bei
myblog.de



MY FATE: DIE ERSTE SESSION IN NYC

Leute, ich hab gestern das erste mal in meinem Leben auf einer Jam Session in New York mitgespielt!!!!

Ich verdanke diesen Umstand einem puren Zufall - oder ist alles im Leben Schicksal??? Jedenfalls war ich am späten Abend viiiel länger im Web als ich dachte. Zuerst die mails lesen, natürlich auch beantworten, danach wieder die neuen Fotos editieren und natürlich bloggen (meinem derzeit liebsten Hobby neben essen, schlafen, Starbucks Coffee trinken und Wolkenkratzer ansehen).

Und mein armer Johannes war schon ganz zerknirscht, weil ich ihn seit Stunden hinhielt, gemeinsam etwas zu unternehmen. Irgendwann kam Martha ins Hotel hereinspaziert. Das ist Joes Bekannte von Schönbach, die nach einem Hawaiitrip ebenfalls im Apple gelandet ist :-)) Joe und Martha gingen dann was essen und nacher in einen Club in Harlem. ich versprach, später noch nachzukommen. Doch es zog sich hin...

Um 22h (Ortszeit NYC) mailte mich Regina an, die Dame, welche ich schon am Freitag im Cleopatras kennenlernte. Ich sagte ihr damals, daß ich am Montag wieder dort sein werde, da dort eine Session stattfindet und ich wahrscheinlich mitmachen möchte... Ich war inzwischen (endlich!!) mit "Business" fertig und klappte erschöpft den PC zu. Rauf aufs Zimmer, umziehen und ab ins Cleopatras...dort saß schon regina ungeduldig an der Bar. Und die Session war auch schon in vollem Gange. Es gab eine Liste wo sich Musiker eintragen konnten. Ich ging nach vor und nach 5 min fragte mich der bandleader auch schon, ob ich mitmachen will und woher ich komme, welches Instrument ich spiele blabla

2 Standards später saß ich also mitten unter Ami Musikern auf der Bühne, spielte 3 Songs: stella by starlight, just friends und there will never be another you.

alle klatschten begeistert, als ich zusammen mit einem zweiten einsteiger aus stuttgart die bühne verlassen wollte, meinte der bandleader (der übrigens Richard Dreyfus ähnlich sah): "Please stay here - (und in meine Richtung) - Especially you!!!"

Also hängte ich noch 2 Titel an. Die "Jungs" waren zum teil schon vergreist. 70+ aber total gute Muisker, coole Stimmung, super nette Menschen. ich danke Gott für diese Erfahrung!
Der Trompeter wollte mich am liebsten engagieren, aber als er mitbekam, daß ich nur Tourist bin, steckte er seine Visitenkarte wieder zurück in die Anzugtasche und murmelte "Oh no, what a pity" (was so viel bedeutet wie "Ach, wie schade!".

 

 

27.4.10 23:49

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Brigitte Petras (29.4.10 14:48)
Wow!Oder auf good old weanerisch: Na wusch! Das muss ja ein super feeling gewesen sein, so im Mekka des Jazz auf den Putz bzw. in die Tasten zu hauen! Da wäre ich gern dabeigewesen!
Und jetzt muss ich noch ein paar von diesen allerliebsten Smileys ausprobieren... Da hast du ja an diesen Abend sicherlich den Vogel abgeschossenund du warst der des Abends. Bevors jetzt eine Bildgeschichte wird, mach ich lieber Schluß und das Laden von den Smileys dauert auch immer so lang.
Liebe Grüße from Vienna
Brigitte

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung